Seite auswählen

Natalie Elwood Band

natalie-elwood-band_1

Natalie Elwood und ihre Band lassen ihre Zuhörer am Sonntag, 20. Juli, ab 13.30 Uhr im Postsaal-Gewölbe in eine facettenreiche Klangwelt eintauchen, in der temperamentvoller moderner Jazz sowohl mit lyrischem Folk als auch mit leidenschaftlichem Soul liebäugelt – stets geprägt von Natalie Elwoods warmherziger und „wandlungsfähiger Stimme“, die sie wie ein Instrument verwendet und unbeschwert „über die Oktaven klettern“ lässt (SZ). Ihre vielseitigen Klangfarben und die „unvergessliche Gefühlsspur, die sie über jeden der Songs legt“ (Straubinger Tagblatt) sind gleichermaßen essentielles Markenzeichen der Band wie der musikalische Einfallsreichtum ihrer Musiker und deren Fähigkeit, all die Farben und Formen zu einer musikalischen Märchenlandschaft verschmelzen zu lassen.

Mit dem aktuellen, selbstproduzierten Debütalbum „Sitting, Looking Out“ beweisen die jungen Münchner Jazzmusiker der Natalie Elwood Band ihr intuitives Gespür für handgemachte und beseelte Musik. Während Pianist Josef Reßle, der ebenso mit sprudelnder Kreativität wie auch mit lyrischem Feingefühl besticht, über die Tasten gleitet, Jürgen Junggeburth am Bass durch Präzision, Dynamik und Spielfreude überzeugt, und Sebastian Wolfgruber mit unverwechselbar sphärischen Klängen am Schlagzeug fasziniert, leitet Natalie Elwood den aufmerksamen Hörer auf Fährten ihrer musikalischen Lebensgeschichte. Die berührenden Eigenkompositionen der Sängerin erzählen –überwiegend mit englischen Texten versehen, aber auch als reine Vokalise – Geschichten von verwunschenen Wäldern und Beziehungskisten.

Natalie Elwood – Gesang
Josef Reßle – Klavier
Jürgen Junggeburth – Bass
Sebastian Wolfgruber – Schlagzeug

Hörproben auf www.natalie-elwood.de