Seite auswählen

Mundwerk-Crew

Mundwerk-Crew

Ihre Texte tanzen Pogo, schwindelfrei auf Drahtseilen zwischen Gute-Laune-Tracks und dem mahnenden Zeigefinger, der sich in die blutenden Wunden unserer Zeit legt. Musikalisch reißt die Crew alle Fenster auf und lässt sich frischen Wind um die Nase wehen. Denn hinter den beiden Frontmännern Touze und Sebaino am Mikrofon hat sich eine Truppe feinster Musiker versammelt. Deren Trompeten, Gitarren und Keys erweitern den Klanghorizont Richtung Unendlichkeit, in der man sich getrost verlaufen kann. Bis Drums und Bass einen eiskalt erwischen und jeden am Ohr auf die Tanzfläche zurückschleifen. Dort ist der Deal einfach: Mundwerk-Crew vereinen stampfende Beats und verschlungene Reime mit Schweißperlen und schmerzenden Nackenmuskeln. Die Jungs sind mittlerweile zu einer spektakulären Live-Band gewachsen und haben tausende Kilometer Asphalt hinter sich gebracht. Jetzt führt die Reise zum ZwoaDogLang-Festival – und zwar am Sonntag, 20. Juli, um 20.30 Uhr auf die Vormarktbühne.

Die Mundwerk-Crew ist im Chiemgau zu Hause und startete 2007 in einer 3-Mann Besetzung, bestehend aus den beiden MCs und Gründern der Gruppe Touze (Tobias Klauser) und Sebaino (Sebastian Riepp) sowie DJ Maximi (Maximilian Niedergünzl).

Touze und Sebaino kennen sich schon seit ihrer Kindheit und sie verbindet auch davor schon eine gemeinsame musikalische Zeit, mit Einflüssen aus Rock, Jazz und Funk. Die 3er Combo veröffentlicht Anfang 2007 ihren ersten gepressten Tonträger „Reimwandfrei“ und vertreibt ihn „aus dem Rucksack“ und auf Konzerten.

Es folgen Jahre mit viel Live-Erfahrung im lokalen Raum und auf kleineren Festivals sowie Support Shows vor nationalen Größen wie den Beginnern, Dendemann, Fiva, Texta und Dynamite Deluxe. Während dieser Zeit kristallisiert sich immer mehr heraus, dass sich die Crew stilistisch nicht einfach in eine Schublade stecken lässt.