Seite auswählen

GM & The Bluesbusters

gm

Von rockigen Nummern im Stil der Fabolous Thunderbirds über Klassiker des frühen Johnny „Guitar“ Watson  bis zu Uptempo-Shuffles in der Tradition von T-Bone Walker reicht das Repertoire von G.M. & The Bluesbusters. Erdige Slow-Blues-Nummern finden ihren Platz im Programm der Bluesbusters ebenso wie vom Country angehauchte Stücke, ein Piano-Boogie oder ein Saxofon-Jive.

Der Texas Blues ist sicher ein Haupteinfluss, ohne dass die Band versucht, damit verbundenen Gitarrenidolen wie Stevie Ray Vaughan nachzueifern. Vielmehr richtet die Band ihr Augenmerk auf den Gesamtsound. Christian von Le Suire am druckvollen Upright-Bass kombiniert mit dem Drive von Peter Janotta an den Drums sorgen für das grundsolide Fundament, das Arno Wahler (Keyboards), Peter Lechner (Saxofon) und Bandleader Georg Meier (Leadgitarre, Vocals) für ihre Soloausflüge nutzen. Meier ist treibende Kraft der Band. Der Sänger und Gitarrist, ein seit über 30 Jahren aktiver Musiker, ist dem Blues stets treu geblieben.  Die Bluesbusters sorgen für unaufdringlichen Groove, der in die Beine geht. Die Freunde der gepflegten E-Gitarre kommen natürlich nicht zu kurz, doch auch die Fans von treibenden Rhythmen, Saxofonsound und gesungenen, melodiösen Refrains werden versorgt. Nicht ein Solist, das Ganze steht im Mittelpunkt. Und die Zuhörer natürlich – und zwar am Sonntag, 19. Juli, ab 19 Uhr im Postsaal-Innenhof.

Georg Meier – Gitarre, Gesang
Peter Janotta – Schlagzeug
Christian von le Suire – Bass
Peter Lechner– Saxofon
Arno Wahler –  Piano

www.bluesbusters.de